Automatic Charger Pb 1240 SMT 3B

Artikel-Nr. 3124

 Reisemobil Offroad
Pb 1240 SMT 3B 3118

Ladeprogramme:

1  2  4  Li

Technische Merkmale:

BR  DC  FB  Kap  PL

SR  TK  VF  LV

Lademöglichkeiten:

Batterien 2S

1 bis 2 Versorgungsbatterien oder
1 bis 2 Starterbatterien oder
1 Versorgungs- und 1 Starterbatterie

Beschreibung

  • Ladeprogramme Nr. 1, 2, 4 und Li (Gel, AGM, Säure, LiFePO4) auf Batterietyp einstellbar
  • Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.
  • Vollautomatischer Dauerbetrieb: Das Ladegerät kann ständig mit der Batterie verbunden sein und hält diese auf Vollladung. Bei Netzausfall werden die Batterien nicht entladen (Trennung durch Sicherheits‐Schalter).
  • Lithium LiFePO4‐ Maintenance, Auto Wake Up, Instandhaltungsphase: Regelmäßiges automatisches Aktivieren des Batterie Zellen‐Balancings alle 10 Tage um durchgängig die volle Ladung der Batterie zu gewährleisten.
  • Blei‐Batterie‐Regenerierung bei langen Standzeiten zweimal wöchentlich gegen schädliche Säureschichtungen.
  • Parallel‐ und Puffer‐Betrieb: Bei gleichzeitigem Verbrauch wird die Batterie weiter geladen bzw. voll erhalten. Die Anpassung der Ladezeiten berechnet und überwacht das Ladegerät automatisch.
  • Überwachungsfreie Ladung: Mehrfacher Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Überspannung, Kurzschluss, Verpolung, Fehlverhalten und Batterie‐Rückentladung durch elektronische Abregelung bis hin zur vollständigen Trennung von Ladegerät und Batterie durch eingebaute Sicherheits‐Schalter.
  • Anschluss für Batterie‐Temperatur‐Sensor (Zubehör Temperatur‐Sensor 825, Art.‐Nr. 2001): Bei Blei‐Batterien (Säure, Gel, AGM) erfolgt die automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie‐Temperatur, bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung und damit Batteriebelastung vermieden.
    Bei LiFePO4‐Batterien ist der Batterie Temperatur‐Sensor erforderlich für die Funktion: Er dient dem Batterieschutz bei hohen und insbesondere bei tiefen Temperaturen unter 0°C.
  • Silent Run‐Funktion: Auf Tastendruck geräuschoptimierte Arbeitsweise (Nachtbetrieb).
  • Netzteilfunktion: Ermöglicht die Versorgung der Verbraucher ohne Batterie (z. B. Batteriewechsel).
  • Ladekabel‐Kompensation: Spannungsverluste auf den Ladekabeln werden automatisch ausgeregelt.
  • Eingebautes Bordnetzfilter: Problemloser Parallelbetrieb mit Solaranlagen, Wind‐ und Benzingeneratoren, Lichtmaschinen etc. an einer Batterie.
  • Ladehilfe für tiefstentladene Blei‐Batterien: Schonendes vorladen der (Blei‐Säure, ‐Gel, ‐AGM) Batterie bis 8 V, dann kraftvolle Unterstützung der Batterie bei eventuell noch eingeschalteten Verbrauchern.
  • Trennung der Batterien bei Netzausfall, Überhitzung, Fehlverhalten (Sicherheitsschalter pro Ladeausgang)
  • Separater Neben-Ladeausgang „S“ zur Stütz- und Erhaltungs-Ladung der Fahrzeug-Starter-Batterie
  • Eingebauter Ladestromverteiler mit 2 Hauptladeausgängen, jeder mit max. Strom- und Leistungsvermögen
  • Ladesromverteiler wahlweise umschaltbar auf eigenes Ladeprogramm für Starterbatterie
  • Starterbatterie wird bei Bedarf auch mit vollem Ladestrom geladen (kurze Fahrzeug-Standzeit)
  • Batterie-Kapazität 4-fach einstellbar (insgesamt 12 Ladeprogramme)
  • Eingänge für Spannungsfühler-(Sense-)Leitungen, wahlweise nutzbar bei überlangen Ladeleitungen und/oder externen, verlustbehafteten Dioden-Ladestromverteilern
  • Netz-/Ladeleistung reduzierbar bei leistungsschwacher oder eingeschränkter Netzversorgung, z.B. schwach abgesicherte Landstromversorgung, Generatorbetrieb etc. (Power-Limit-Funktion)

Technische Daten

  Netz‐Spannung (Netzfrequenz 45 ‐ 65 Hz) 110 V ‐ 230 V
  Netz‐Funktions‐Spannungsbereich, alle Typen 85 V ‐ 270 V, kurzzeitig 305 V (5 sek.)
  Netz‐Spannungsbereich für volle Ladeleistung 190 V ‐ 270 V
  Netz‐Leistungs‐Aufnahme max. 680 W
  Netz-Strom-Aufnahme (AC) max.: 5,2 A
  Aktive sinusförmige Power‐Faktor‐Korrektur (CosPhi < = 1) ja
  Ladestrom ca. bei 110 V‐Netzspannung 32 A
  Schalter „AC Power Limit“, Begrenzung der Netz-Stromaufnahme / Leistung:
  Stellung „Max“ (maximale Ladeleistung): 5,2 A / 680 W
  Stellung „Med“ (reduzierte Netz- und Ladeleistung): 1,9 A / 390 W
  Stellung „Low“ (reduzierte Netz- und Ladeleistung): 1,4 A / 280 W
  Ladeausgänge Batterien „A“ + „B“:
  Batterie‐Nennspannung Blei‐/LiFePO4‐Batterie 12 V / 12 V‐13,3 V
  Batteriekapazität einstellbar (A oder A+B gesamt) 75 Ah-480 Ah
  Ladestrom I-Phase (A, B oder A+B) max 40 A
  Lade-/Puffer-/Last-Strom, geregelt U1-, U2-, U3-Phase 0 A - 40 A
  Automatischer Ladestrom-Verteiler Batterien A / B: ja
  Mindest-Batteriespannung für Ladebeginn 0 V
  Vorladestrom, tiefstentladene Batterien 0 V - 8 V 20 A
  Rückstrom aus Batterie (Netzausfall) < 0,2 mA
  Rücksetzspannung (30 sec), Batterie-Typ abhängig 12,75 V / 13,25 V
  Ladespannungs‐Limit (Schutz angeschlossener Verbraucher) 15,0 V
  Externe Überspannungsabschaltung (20 sec) 15,5 V
  Spannungswelligkeit < 40 mV rms
  Lade‐Timer 4‐fach
  Verpol‐/Kurzschluss‐/Rückentlade‐/Sicherheits‐Schutz ja
  Sicherheits‐Timer je Ladephase I‐/U1‐/U2‐ ja
  Fühlerleitungen „Sense“ Eingänge, für „-“Batterie sowie „+A“, „+B“ ja
  Blei Batterie‐Regenerierung bei langer Standzeit, 2x wöchtl. 1 h ja
  LiFePO4‐Auto Wake Up bei langer Standzeit, 10 täglich 0,5 h ja
  oder LiFePO4‐Lithium Ruhe‐Erhaltung (Saisonbetrieb) ja
  Haupt Ladeausgang Batterie „A“ (Master):
  Wählbare Ladeprogramme Blei-Gel/AGM/Säure, LiFePO4 4
  Lade-/Puffer-/Last-Strom, geregelt IU1oU2oU3-Phase 0 A - 40 A
  Eingang für Batterie‐Temperatur‐Sensor ja
  Netzteilbetrieb (z. B. Weiterversorgung bei Batteriewechsel) ja
  2. Ladeausgang Batterie „B“ (eingebauter Ladestromverteiler, umschaltbar):
  Ladeprogramme wahlweise gleich wie Batterie „A“ Master ja
  oder Ladeprogramm für Fahrzeug- (Blei-) Starter-Batterie ja
  Lade-/Puffer-/Last-Strom, geregelt IU1oU2oU3-Phase 0 A - 40 A
  Eingang für Batterie Temperatur-Sensor „B“ ja
  Netzteilbetrieb (z. B. Weiterversorgung bei Batteriewechsel) ja
  3. Neben Ladeausgang „C“ (Meldeausgang Netz):
  Batterie-Nennspannung (Blei) 12 V
  Ladestrom bzw. Belastbarkeit als Meldeausgang 0 A - 2 A
  Überlade-/ Verpol-/ Kurzschluss-/ Rückentlade-/ Sicherheits-Schutz ja
  Anschluss für Fernbedienung Automatic Charger ja
  Geräte-Einbaulage beliebig
  Temperaturbereich -20/+45°C
  Drehzahlgeregelter, temperaturgesteuerter Lüfter ja
  Allmähliche Abregelung der Ladeleistung bei Übertemperatur ja
  Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung ja
  Lüfter Geräuschabsenkung, Nachtbetrieb (Silent Run) ja
  Schutzklasse / Schutzart: I / IP21
  Abmessungen, inkl. Befestigungsflansche (B/H/T) 160 x 72 x 305 mm
  Gewicht: 2400 g
  Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit max. 95 % RF, nicht kondensierend
  Sicherheitsbestimmungen EN 60335-2-29
  Lieferumfang: Netzkabel, Bedienungsanleitung

Ladeprogramme

1 „Gel“: Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern“ zu vermeiden.
 
2 „AGM“: Ladeprogramm für AGM-/Vlies- Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen Technologie).
 
4 „UNIVERSAL“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-/AGM-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Universalprogramm zur Ladung und Ladeerhaltung von Säure-Batterien in Fahrzeugen (gemischt mobil/stationär). Bietet mit mittlerem U1-Niveau noch kurze Ladezeiten, guten Ladefaktor und gute Säuredurchmischung bei offenen und geschlossenen, wartungsarmen, wartungsfreien Standard-, Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar- und Heavy Duty-Batterien, sowie AGM-Batterien mit normalem U1-Niveau.
 
Li „LiFePO4“: Ladeprogramm für Lithium Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Ladeprogramm abgestimmt auf Lithium-LiFePO4-Batterien mit eigenem BMS und vorgeschriebener bzw. eingebauter Schutzbeschaltung. Eine spezielle Ruhe-Erhaltung hält die LiFePO4-Batterie bei abgestelltem Fahrzeug (Saisonbetrieb) automatisch auf einem für die Lebensdauer vorteilhaften Ladestand von 50-80% und puffert dabei auch 12 V-Verbraucher sowie die Fahrzeug-Starterbatterie.
 

Technische Merkmale

BR Automatische Batterie-Regenerierung   FB Anschluss Fern-Bedienung/-Anzeige
DC Netzteil-Funktion (Batteriewechsel)   Kap Batterie-Kapazität (-Größe) einstellbar
LV Ladestromverteiler
für eine oder mehrere Batterien
  PL Power-Limit-Funktion
(Netz-/Ladeleistungs-Reduzierung)
SR Silent Run-Funktion (Nachtabsenkung)   TK Temperatur-Kompensation
VF Spannungsfühler
(bei sehr langen Ladeleitungen)
     

Downloads

Anleitung Katalog

Zubehör

Fernbedienung S Ladegeraete 2075

  Betriebs Fernanzeige IP67 2081    Batterie-Status-Anzeige 2082

Betriebs-Fernanzeige IP67 (Art. 2081)

Charger State Monitor IP67 (Art. 2082)

Temp Sensor 2001  

Fernbedienung S (Art. 2075)

Temperatur-Sensor 825 (Art. 2001)

 

 

BootAuch erhältlich in Boots-Ausführung mit vor Feuchtigkeit geschützter Elektronik:
Automatic Charger Pb 1240 SMT 3B
  (Art. 13124)

 

EMHC CIVD
Zum Seitenanfang