Automatic Charger VAC 2416 M 3A

Artikel-Nr. 0452

   Blaulicht  Offroad

 Boot

VAC 24V A

Ladeprogramme:

1  2  3  5

Technische Merkmale:

BR  DC  Equ  FB  LV

SR  TK  TS  Tropfen

Lademöglichkeiten:

Batterien 2S

1 bis 2 Versorgungsbatterien oder
1 bis 2 Starterbatterien oder
1 Versorgungs- und 1 Starterbatterie

Front

Beschreibung

  • Ladeprogramme Nr. 1, 2, 3 und 5 (Gel, AGM, Säure, Start) sowie 4x Lithium-LiFePO4 auf Batterietyp einstellbar
  • Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.
  • Vollautomatischer Dauerbetrieb: Das Ladegerät kann ständig mit der Batterie verbunden sein und hält diese auf Vollladung. Bei Netzausfall werden die Batterien nicht entladen (Trennung durch Sicherheits-Schalter).
  • Lithium LiFePO4- Maintenance, Auto Wake Up, Instandhaltungsphase: Regelmäßiges automatisches aktivieren des Batterie Zellen-Balancings alle 10 Tage um durchgängig die volle Ladung der Batterie zu gewährleisten.
  • Blei-Batterie-Regenerierung bei langen Standzeiten zweimal wöchentlich gegen schädliche Säureschichtungen.
  • Parallel- und Puffer-Betrieb: Bei gleichzeitigem Verbrauch wird die Batterie weiter geladen bzw. voll erhalten. Die Anpassung der Ladezeiten berechnet und überwacht das Ladegerät automatisch.
  • Überwachungsfreie Ladung: Mehrfacher Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Überspannung, Kurzschluss, Verpolung, Fehlverhalten und Batterie-Rückentladung durch elektronische Abregelung bis hin zur vollständigen Trennung von Ladegerät und Batterie durch eingebaute Sicherheits-Schalter.
  • Anschluss für Batterie-Temperatur-Sensor (im Lieferumfang Temperatur-Sensor 825): Bei Blei-Batterien (Säure, Gel, AGM) erfolgt die automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie-Temperatur, bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung und damit Batteriebelastung vermieden.
    Bei LiFePO4-Batterien ist der Batterie Temperatur-Sensor erforderlich für die Gerätefunktion: Er dient dem Batterieschutz bei hohen und insbesondere bei tiefen Temperaturen unter 0°C.
  • Silent Run-Funktion: Auf Tastendruck geräuschoptimierte Arbeitsweise (Nachtbetrieb).
  • Netzteilfunktion: Ermöglicht die Versorgung der Verbraucher ohne Batterie (z. B. bei Batteriewechsel).
  • Ladekabel-Kompensation: Spannungsverluste auf den Ladekabeln werden automatisch ausgeregelt.
  • Eingebautes Bordnetzfilter: Problemloser Parallelbetrieb mit Solaranlagen, Wind- und Benzingeneratoren, Lichtmaschinen etc. an einer Batterie.
  • Elektronik feuchtigkeitsgeschützt
  • Ladehilfe für tiefstentladene Blei-Batterien: Schonendes vorladen der (Blei-Säure, -Gel, -AGM)-Batterie bis 8 V, dann kraftvolle Unterstützung der Batterie bei eventuell noch eingeschalteten Verbrauchern.
  • Eingebauter Ladestromverteiler mit 2 Hauptladeausgängen, beide mit max. Strom- und Leistungsvermögen
  • Bei gemischtem Betrieb mit 1 Versorgungs- und 1 Starterbatterie ist ein eigenes Starter-Ladeprogramm am eingebauten Ladestromverteiler einstellbar
  • Starterbatterie wird bei Bedarf auch mit vollem Ladestrom geladen (kurze Fahrzeug-Standzeit)
  • Separater Neben-Ladeausgang „S“ zur Stütz- und Erhaltungs-Ladung einer weiteren Starter-Batterie oder als Meldeausgang +86 für Motor-Startsperre bei Fahrzeug-Netzanschluss
  • Equalisations-Funktion (IUIU-Ladekennlinie manuell aktivierbar für Zellen-Ausgleichsladung)
  • Trennung der Batterien bei Netzausfall, Überhitzung, Fehlverhalten (Sicherheitsschalter pro Ladeausgang)
  • Variable Einbaulage

Technische Daten

 Ladeleistung in [V]/[A] 24 / 16
 Nennspannung (AC) in [V] 230
 Betriebsspannungsbereich (AC) in [V] 190 - 265 (volle Ladeleistung)
 Leistungsaufnahme (AC) in max. [W] 520
 Sinusförmige Power-Faktor-Korrektur (CosPhi = 1) ja
 Batterie-Nennspannung (DC) in [V] 24
 Batteriekapazität in [Ah] 40 - 200
 Ladestrom in [A] 16
 Nebenladeausgang "S" in [A] 2
 Ladekennlinie IU1oU2
 Spannungsbegrenzung bei allen Ladearten/Programmen [V] 30
 Spannungswelligkeit in [mV] rms < 50
 Anzahl Ladeausgänge 2 + S
 Geräte-Einbaulage beliebig
 Temperaturbereich [°C] -20 bis +45
 Schutzgrad/-klasse I / IP 21
 Maße (BxHxT) in [mm] - Maße inkl. Befestigungsflansche, ohne Anschlüsse
210 x 71 x 160
 Gewicht in [g] 1450
 Normen (CE)
EN 60335-2-29
 Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit:  max. 95% Raumfeuchte, nicht kondensierend
 Lieferumfang: Netzkabel, 1 Temperatursensor, Bedienungsanleitung

Ladeprogramme

1 „Gel“: Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern“ zu vermeiden.

2 „AGM“: Ladeprogramm für AGM-/Vlies-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen-Technologie).

3 Ladeprogramm 3 „DIN 0510“ für Blei-Säure-/Nass-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Allgemeine DIN-Kennlinie zur Ladung und Ladeerhaltung von offenen und geschlossenen Bleiakkus mit abnehmbaren Zellenstopfen und der Möglichkeit der Säurestandskontrolle und Säurestandskorrektur (Wartung). Ebenfalls anzuwenden für geschlossene Batterien wartungsarm, wartungsfrei, antimonarm, silberlegiert, calcium etc. mit niedrigem bzw. sehr niedrigem Wasserverbrauch. Bietet mit hohem U1-Niveau kurze Ladezeiten, hohen Ladefaktor und hohe Säuredurchmischung, auch im ruhenden (stationären) Einsatz (Säureschichtung) bei „nassen“ Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar-, Heavy Duty- und Standard-Batterien.

5 „MOTOR“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Kennlinie ähnlich Lichtmaschine/Generator für bewegten (mobilen) Einsatz (Säureschichtung) mit besonders geringer Wartung (Batteriegasung, Wasserverbrauch). Ladung und Ladeerhaltung von Starter-Batterien in Einsatz-Fahrzeugen, gemäß einem früheren Vorschlag des Normenausschusses Feuerwehrwesen (FNFW). Für herkömmliche, konventionelle Standard-Starterbatterien, Starterbatterien „Absolut wartungsfrei“, „Wartungsfrei nach EN“, „Wartungsfrei nach DIN“, „Wartungsfrei“, „Wartungsarm“.

Techn. Merkmale

BR Automatische Batterie-Regenerierung   DC Netzteil-Funktion (Batteriewechsel)
Equ Equalisations-Funktion
(Zellen-Ausgleichsladung)
  FB Anschluss Fern-Bedienung/-Anzeige
LV Ladestromverteiler
für eine oder mehrere Batterien
  SR Silent Run-Funktion (Nachtabsenkung)
TK Temperatur-Kompensation   TS Temperatur-Sensor im Lieferumfang
Tropfen Elektronik feuchtigkeitsgeschützt      

Downloads

Anleitung Katalog

Zubehör

Fernbedienung S Ladegeraete 2075

       
Betriebs Fernanzeige IP67 Batterie-Status-Anzeige 2082

Fernbedienung S (Art. 2075)

Betriebs-Fernanzeige IP67 (Art. 2081)

Charger State Monitor IP67 (Art. 2082)

EMHC CIVD
Zum Seitenanfang